Zurück

 

Frischer Sauser (Suuser)


Von Sauser spricht man, sobald im frisch gepressten Traubenmost, der bis zu 25 Prozent Zucker enthalten kann, die Gärung beginnt: die Umwandlung des Zuckers in Alkohol unter dem Einfluss von Hefen. Die Temperatur des Sausers steigt an, eine riesige Menge an Kohlensäure wird freigesetzt, es saust und braust und blubbert die ganze Zeit im immer trüberen und alkoholhaltigeren Most, der im Gegensatz zum späteren Wein stark von Gäraromen geprägt wird. Von eben diesem zischenden Geräusch, dem Sausen, stammt denn auch der in der Deutschschweiz verwendete Name Sauser (Suuser) für den gärenden Traubenmost.

Zur Vorlage hinzufügen

    Art. Nr.936511
    HerkunftItalien
    MarkeTrötteler
    Karton à 6 Liter
      Art. Nr.936513
      HerkunftItalien
      MarkeTrötteler
      Kiste à 15 Flasche
        Art. Nr.936512
        HerkunftItalien
        MarkeTrötteler
        Kiste à 6 Flasche